fruux – „Just Sync, No-frills!“

Der MobileMe Klon fruux („Just Sync, No-frills!“) scheint ja für Mac User eine interessante (weil kostenlose) Alternative zu dem kostenpflichtigen Apple Dienst sein.

Da ich ungern meine persönlichen Daten bei öffentlichen Diensten ablege (und sei es noch so praktisch):
Kann man nicht sowas auch auf seinen eigenen Server setzen bzw. Fruux Entwickler: Macht es openSource! 🙂

Vielleicht gibt es aber auch das ein oder andere Argument, warum man Fruux eine Chance geben sollte..?

Update von 10:52 Uhr:
Ich habe eben eine Mail von Martin aus dem Fruux Team bekommen. Schnelle Reaktionszeit, beeindruckend, sowas mag ich 🙂

Martin liefert einige zu bedenkende Punkte:

Der Hinweis auf die Speicherung der Daten ist natürlich berechtigt, wir möchten hier aber zu bedenken geben:
– wir sitzen in Deutschland
– viele unsere geplanten Features sind nur so möglich („Social Syncing“)
– wir geben Daten nicht an Dritte weiter (http://fruux.com/privacy/)

Und ja klar, man soll nicht hysterisch übervorsichtig sein (habe auch Google Mail als Backuplösung, was red ich also über „ogott meine Daten“ 🙂

Und, als Korrektur zu meiner Aussage:

fruux ist übrigens kein MobileMe Klon, bei fruux dreht sich alles um „Sync“.
Eventuell ist unsere Roadmap interessant: http://fruux.com/roadmap

Also – Martin, ok, überzeugt, ich nutze Euer kostenloses Tool 🙂 Und wenns mir gefällt, geh ich hier drauf:
http://fruux.com/love/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.