Drogensüchtiger stielt Krokodile und Affen

OK OK, ein letztes Mal, sonst müsste ich mich Spiegelblog nennen…..

Ich dachte immer, Marihuana Sucht gäbe es nicht (der Wikipedia Artikel dazu liesst sich eher wie eine „How to grow your own shit“ Anleitung), aber der Spiegel sieht das anders – die Geschichte ist ausserdem so kurios, dass sie allerdings allemal eine Erwähnung wert ist:

Spiegel Online: Einbruch im Zoo: Drogensüchtiger stielt Krokodile und Affen:

Der Druck, Geld für Drogen beschaffen zu müssen, war groß. Ein Marihuana-Süchtiger aus Australien kam deshalb auf eine ausgefallene Idee: Er stahl exotisches Getier aus einem Zoo, um es weiter zu verkaufen.

Spiegel Online schafft es durch gezielte Wortwahl, dem ganzen noch eine gewissen Junkie Atmosphäre und Dramatik zu verleihen.

Ich denke bei „Marihuana Süchtigen“ zuerst einmal an eine Playstation, eine dunkle verqualmte Kellerwohnung und ein paar dichte Couchbewohner. So etwa wie die, die hier aufs Korn genommen worden sind (gut gemacht war die Seite allemal, vor vielen Jahren…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.