Zurück aus der Provence

Nach nahezu unzähligen Tagen (ach quatsch, Monaten!) der Blogabstinenz melde ich mich zurück und zu Wort!

Die Provence ist wirklich ein schöner Platz (nach Nizza sind wir nur geflogen, dann weiter in die Nähe von Rousillon / Goult gefahren), unser Ferienhaus lag inmitten von Weinbergen und dem (gefühlten) Niemandsland.

Einem sehr schönen Niemandsland allerdings:
Unser Ferienhaus
Unser Ferienhaus, gefunden auf Homelidays.

france_ocker.jpg
Oben und unten: Die Ockerbrüche von Roussillon, mit den schönsten Farben des Sonnenuntergangs

france_ocker2.jpg

france_roussillon.jpg
Gleich in der Nähe: Das Dörfchen Roussillon, mit wunderschönen Ecken

france_wasser.jpg
Gesehen im „Venedig der Provence“ (dessen Name mir grad natürlich nicht einfällt)

Pont du gard, in der Nähe von Avignon
Ein Stück weiter weg (60 km ca.): Pont du Gard

Jetzt, oder besser: seit unserer Rückkehr (waren ja nur zehn Tage weg), entwickeln sich an vielen Ecken interessante Projekte, die natürlich allerdings auch jede Menge Arbeit mit sich bringen – und damit auch gleich die Entschuldigung für ein etwas „rares“ Bloggen liefern. Also: Gelobe Besserung, schaun wir mal.

Als kleine Erinnerung an die entspannten Tage der Provence:

france_hot.jpg

Das Wetter war übrigens auch unwesentlich besser als in Deutschland

4 Gedanken zu „Zurück aus der Provence“

  1. Gesehen im “Venedig der Provence” (dessen Name mir grad natürlich nicht einfällt) = „Fontaine de la Vaucluse“ vielleicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.