LinkLift – Schwache Bezahlung

Wie man eventuell schon länger beobachtet hat, versuche ich hier seit meinem Google AdSense Rausschmiss ein bisschen Taschengeld bei LinkLift dazu zu verdienen.

Jetzt, nach über einem Monat, hab ich ganze 3 Euro irgendwas verdient. Schwache Leistung, und für nervige Werbung im Blog wirklich zu wenig. Und so pleite sollte ich auch nicht sein. Auf jeden Fall gucke ich noch ein paar Tage, bis ich aus den USA zurück bin, ob sich hier evtl. eine positive Entwicklung abzeichnen sollte (i doubt it) und schmeiss die raus, sobald ich ein anderes WordPress Template hernehme.

6 Gedanken zu „LinkLift – Schwache Bezahlung“

  1. Ich hab ja bei mir Text Link Ads am laufen und mache da jetzt jeden Monat 80 Euro mit, egal wer und ob einer draufklickt. Sieht dezent aus und die Kohle kommt jeden ersten per Paypal.
    Und wenn sich jemand über meinen Ref ( http://www.text-link-ads.com/?ref=47675 )anmeldet bekomm ich nochmal 25 Kracher (wink mit dem Zaunpfahl;) )

  2. Ich habe deinen Fall einmal überprüft und musste leider feststellen, dass laut den Datencentern dieser Blog hier starken Pagerank Schwankungen unterliegt. Derzeit zeigen über die Hälfte der Datencenter für diesen Blog auf Pagerank 0. (selber schauen kann man bei linkvendor http://www.linkvendor.com/seo-tools/multi-pagerank.html. Da unsere Abfragen und Updates des Pageranks auch diesen Datencentern unterliegen kommt es in diesem Fall zu dem niedrigen Preis bei dem eine Vermarktung eigentlich keinen Sinn machen würde. Durch ein manuelles Update heute steht der Preis pro Link für diesen Blog jetzt auf 18 Euro. Auf Grund der Tendenz der Datencenter kann sich dies allerdings beim nächsten Update wieder ändern. Leider können wir da nur abwarten und sollte sich der Pagerank bei 4 einpendeln dann bleibt es natürlich nicht bei dem niegrigen Preis. Ich hoffe das ich damit weiterhelfen konnte.

  3. Keine Ahnung, warum mein Blog den Kommentar von Marko von Linklift nicht vernünftig anzeigt…. auf jeden Fall vielen Dank für den Hinweis! Ich nehme an, dass hat mir dem Domainumzug (303) zu tun…

    Marko schreibt folgendes:

    Ich habe deinen Fall einmal überprüft und musste leider feststellen, dass laut den Datencentern dieser Blog hier starken Pagerank Schwankungen unterliegt. Derzeit zeigen über die Hälfte der Datencenter für diesen Blog auf Pagerank 0. (selber schauen kann man bei linkvendor http://www.linkvendor.com/seo-tools/multi-pagerank.html. Da unsere Abfragen und Updates des Pageranks auch diesen Datencentern unterliegen kommt es in diesem Fall zu dem niedrigen Preis bei dem eine Vermarktung eigentlich keinen Sinn machen würde. Durch ein manuelles Update heute steht der Preis pro Link für diesen Blog jetzt auf 18 Euro. Auf Grund der Tendenz der Datencenter kann sich dies allerdings beim nächsten Update wieder ändern. Leider können wir da nur abwarten und sollte sich der Pagerank bei 4 einpendeln dann bleibt es natürlich nicht bei dem niegrigen Preis. Ich hoffe das ich damit weiterhelfen konnte.

  4. marko schreibt, dass es an meinen variierenden PageRank Infos liegt: Ich habe deinen Fall einmal überprüft und musste leider feststellen, dass laut den Datencentern dieser Blog hier starken Pagerank Schwankungen unterliegt. Derzeit zeigen über die Hälfte der Datencenter für diesen Blog auf Pagerank 0. Da unsere Abfragen und Updates des Pageranks auch diesen Datencentern unterliegen kommt es in diesem Fall zu dem niedrigen Preis bei dem eine Vermarktung eigentlich keinen Sinn machen würde. Durch ein manuelles Update heute steht der Preis pro Link für diesen Blog jetzt auf 18 Euro. Auf Grund der Tendenz der Datencenter kann sich dies allerdings beim nächsten Update wieder ändern. Leider können wir da nur abwarten und sollte sich der Pagerank bei 4 einpendeln dann bleibt es natürlich nicht bei dem niegrigen Preis. Ich hoffe das ich damit weiterhelfen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.