Dissen, Sony Ericsson P990, Logitech Maus

Heute bin ich so richtig in „Diss“ Laune.

Das hat größtenteils meine optische Logitech Maus verschuldet, die ist zumindest der primäre Grund warum ich meinem Ärger hier in geschriebener Form Luft machen muss. Ich FINDE ES SO ZUM KOTZEN wenn Mäuse nicht so funktionieren wie man befiehlt, vor allem, wenn man grafischen Blödsinn umsetzen muss der morgen früh in Druck gehen soll. Da gibts wenig nervigeres als eine Maus die rumzickt. Sie hat vor allem keinen Grund! Mauspad sauber, eben sogar mit nem Q-Tip den Empfänger gesäubert (heisst wohl irgendwie so). Naja.

War aber auch nicht der erste technische Scheiss heute. Mein Sony Ericsson P990i, laut diversen Mobiltelefon-Webseiten grad das non plus ultra und überhaupt ein super funky handy, stürzt regelmässig (andauernd eigentlich) ab. Zum Beispiel, wenn man über die integrierte Tastatur während des Telefonats mit meiner Mailbox die „3“ für „Nachricht löschen“ versucht einzugeben. Der Absturz ist sogar reproduzierbar, und mir gleich 3mal hintereinander passiert (hier kann gut erkannt werden, das ich ein Optimist bin und den Fehler nicht so einfach glauben konnte…). Wie kann das sein? Kostet ein Schweinegeld und sogar der Start wurde um 1 JAHR VERSCHOBEN…. naja. Mein Grund für das Handy war eigentlich mein Interesse an mobile devices development mit Flash oder Java, das sollte das angeblich können (Flash). Das gibts leider doch nicht. Dafür die neue Symbian Version (Hier liegt wohl auch der Hase im Pfeffer – die ist vielleicht zu neu und der FlashPlayer da noch nicht draussen).

6 Gedanken zu „Dissen, Sony Ericsson P990, Logitech Maus“

  1. Erwähnte ich schon mal, dass ich nach langer Zeit ohne Kabel, nun wieder eine angeleinte Maus habe? Seitdem klappt es auch wieder mit der Logitech-Maus.

  2. ….das mit dem Kabel find ich ohnehin besser, da hat man nicht so ein Batterie-Nerv. Habe aber rausgefunden, das der andere USB Port die Maus besser agieren lässt als der erste. Strange.

  3. Hi,

    freut mich ja zu hören, dass ich nicht der einzige bin, der das P990i für ein super unzuverlässiges und schwer bedienbares Gerät hält. Die Abstürze kommen immer genau richtig (schnell mal einen Termin eingeben etc.).
    Wie bringt man SE dazu, ein Austauschgerät zu bekommen ?

  4. Meine Erwartungen hat das Sony P990i in nahezu keinerlei Hinsicht erfüllt.

    Der größte Nachteil den meiner Meinung nach ein Telefon in der heutigen Zeit in fast jeder Mietwagen mit einer Bluetooth – Freisprechanlage ausgerüstet ist, ist wohl damit nicht kompatibel zu sein. Ein Anruf bei der Sony – Hotline ergab die Aussage „Wir haben unsere Protokolle geändert“ – herzlichen Glückwunsch! Die Mitgelieferte Software läuft „unrund“ – ich der Klasse erwarte ich nach der einmaligen Installation – einstöpseln, synchronisieren, fertig. Aber das die 200 MB große Software nicht mal mit der Software im Telefon kommunizieren kann ist beschämend. Das Gehäuse ist „klappernd“ und „knirschend“ – einfach billig! Wenige gute Seiten hat das Gerät auch – das Display ist OK (entspricht den Standard in der Klasse) und den mitgelieferte Zubehörumfang ist sehr groß, wenn auch das Cradle einen sehr instabilen Eindruck macht.

    Ich finde dieses Gerät einfach nur vollends enttäuschend und werde es möglichst schnell wieder „entsorgen“.

  5. bin ebenfalls ein p990i-geschädigter. hab auch das eine jahr abgewartet, bis sony endlich das angekündigte wunderwerk der technik rausgibt und ärgere mich jetzt seit 6 monaten mit dem p990i herum. hauptprobleme bei mir sind die ständigen abstürze und automatischen neustarts, die mangelnde performance, sowie die schlechte benutzerführung. ein derart alltagsuntaugliches smart phone gibt es wohl kein zweites mal, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.