Ist es möglich?

So. Sydney University, 9.21 am. Langsam macht sich in mir die Unruhe breit dass hier zuwenig interessantes steht und daher niemand mehr auf unsere Seite gehen möchte. Hier ein kleiner Bericht um diesem Phänomen entgegenzuwirken.

Die ersten Tage sind mittlerweile ein wenig her, und man hat sich an die ersten Absonderlichkeiten dieser Kopf-unten Gesellschaft gewöhnt.

Zum Beispiel hält kein Bus für Touristen an die nicht wissen dass man schön sorgfältig dem Busfahrer ein Zeichen geben muss. Ich mache dass mittlerweile schon sehr gekonnt und professionell. Ach ja, dass schlimmste hab ich wohl noch vergessen! Die Verrückten fahren auf der falschen Seite, manchmal werden wir immer noch fast von Autos überfahren – zum Letzten Mal heute morgen auf dem verpennten Weg zum Bus.

——–

Ein kurzer Text über unsere Wohnung und unsere Mitbewohner sollte hier auch erscheinen, um eventuelle
Neugierde zu stillen:

Zu siebt leben wir in der Womerah Avenue in Darlinghurst in einer Terrace, ein Art Reihenhaus, in der Nähe der Oxford Street, DER Strasse der schwulen- und Lesbenszene Sydneys, oder sogar Australiens. Beim Besichtigungstermin wollten wir eigentlich vorbei gehen weil die Front des Hauses so runtergerockt aussah, aber aus Gründen der Höflichkeit haben wir es nicht übers Herz gebracht…. drinnen sah es dann auch schon ganz anders aus – polished Floors und eigentlich weit mehr als wir erwartet hätten zeigte sich uns, dass unsere Mitbewohner auch noch sehr nett schienen mussten wir einfach zusagen… und sind auch noch sehr zufrieden darüber. Manchmal (nach wilden Hausparties und ausgiebigem Tanzen auf unseren Kuechentischen) sieht es ein wenig siffig aus, aber das wird schnell beseitigt, besonders weil wir eine schöne Liste am Kühlschrank haben wer wann saubermachen muss…… Ich kann meinen Auftritt kaum erwarten #hust#

Was sich auch noch von Deutschland unterscheidet sind die Viecher die einem hin und wieder in Küche, Bad oder Zimmer begegnen. Bis jetzt nur mittelkleine „german cockroaches“, halbeklige Kakerlaken die mich noch nicht sonderlich stören, aber wir haben gehört dass die noch grösser werden sollen…
Ich find sie eigentlich gar nicht schlimm (ausserdem gewoehnt man sich sowieso daran) und bin auch schon voll freudiger Erwartung auf Spinnen, Schlangen und KANGAROOS! Mal sehen wann wir die ersten sehen. Hab auch immer mein Handy griffbereit um euch beweisfotos zeigen zu koennen.

Jetzt aber fürs erste danke fürs Zuhören. Bis zum Nächsten Eintrag

euer
lasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.